Archiv

Artikel Tagged ‘Film’

Studentenfutter

16. Juni 2010 1 Kommentar

Für diejenigen, die wissen wollen, was ich z.b. diese Woche so treibe:
http://www.studentenfutter-tv.de
ahja… und Sendung anschauen, morgen ist die letze 😀

Mozart Premiere

8. April 2009 12 Kommentare

4x Mozart
Jaaa, ich lebe noch ^^
Und da ich gerade wegen Umzug usw sowieso nicht zum sonderlich viel Schreiben komme, nutze ich das hier als Lesezeichen verkünde ich einfach kurz und knapp:

Endlich steht der Premierentermin von unserem tollen Mozart-Film fest:
Die Premiere findet am Dienstag, 19. Mai um 21.15 Uhr im Hamburger Metropolis Kino statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen 🙂

Und wehe ich seh euch net!!!
gibt keine Ausreden 😛

Metropolis Kino
Adresse: Steindamm 54, 20099 Hamburg.
Eintritt:
EUR 6,- für Gäste
EUR 4,- für Mitglieder, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren

KategorienBildröhre, ma Vie

Mozart hoch 4 oder Des Kindes Mozart@sotto voce.in der Nacht

5. Januar 2009 5 Kommentare

4x Mozart
Nun ja, bisher bin ich ja nicht sonderlich dazu gekommen, über das Mozart-Projekt zu berichten.

In der Woche vom 8-12.12 haben wir erfolgreich alle Dreharbeiten dafür hinter uns gebracht und das, obwohl ein solcher Dreh normalerweise mindestens 2 Wochen in Anspruch nimmt.
Und den Bildern nach, die ich bereits gesehen habe, ist es auch wirklich tolles Filmmaterial geworden, und gelernt haben wir sowieso etwas dabei 😉

Das ganze kommt im April auf der größten Leinwand Norddeutschlands im Hamburger Metropolis-Kino.

Worum es geht? Da hilft vielleicht ein kleiner Auszug aus dem Drehbuch:

Was bedeutet es ein Genie zu sein? Was heißt das, als Wunderkind zu leben und von Gott geliebt zu werden, wie das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart?

Aus drei ständig wechselnden Perspektiven, die für drei Persönlichkeitsanteile Mozarts stehen, werden die seelischen Zustände und inneren Monologe des Menschen Mozart gezeigt, dem Worte, Reime, Klänge, alle Arten von Musiken und schließlich das ganze Universum in einer Nacht aus Versehen aus dem Kopf fallen, weil es dunkel ist und der Papa weggegangen und er sich nicht traut alleine das Licht anzumachen.

Der emotionale Spannungsbogen beginnt mit der Vorstellung der drei Persönlichkeitsanteile, zeigt den Kampf dieser untereinander in einer Dramaturgie der Brüchigkeit und endet in der Erkenntnis der Figur Mozart einzugehen in die Musik- einer traumhaften transzendenten „Ebene“- einer Art Seelen-oder Urraum, wo ihm alle Strukturen des Universums „in Vollendung“ begegnen.

Man kann diese seelische Reise auch als „luziferschen Dualismus“ sehen, insofern, dass zwei Anteile (Der Überforderte und der Melancholische) zum „Allerhöchsten“ eingehen (in Musik) und der dritte Teil im Armengrab stirbt(der kindliche Teil).

Neben Mozart 1, 2 und 3 gibt es noch einen Kinder-Mozart, den Vater, der Tod und ein Streichquartett (bzw -Trio)

Hier noch ein paar Bilder, um euch auch einen Eindruck vom Set zu vermitteln, außerdem gibt es ein Video:
Mehr…

KategorienBildröhre, ma Vie

Projekt Mozart

29. Oktober 2008 3 Kommentare

TV-Studio

Studio-Halle


Uni-Projekt I:
Umwandeln eines Theaterstückes in einen Film

Das hier wird das Studio sein, in dem wir alles drehen, also wo die Kulissen aufgebaut werden usw…
und seit Sonntag läuft das Casting, was hoffentlich bis nächster Woche dann abgeschlossen ist.
Dann kann Mozart in 3facher Ausführung uns seine Sichtweisen darbringen 😉

Kategorienma Vie

Fußballträume

24. Juli 2008 1 Kommentar

Ich füg hier ja ungern Videos ein, aber in diesem Fall komm ich nicht umhin.
Nach dem Klick ein schönes, aber auch trauriges Video, mit der Hoffnung, dass es solche Reaktionen hoffentlich nicht mehr in diesem Jahrhundert gibt.
Mehr…