Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Aquaphobia’

Aquaphobia-Basis III

15. Februar 2006 Keine Kommentare

nochmal Bilder:
Komandozentrale
Blick auf die Komandozentrale und Kuppel 1+2
Gewächshaus
Innenansicht der Kuppel 2 (Gewächshaus)

KategorienAquaphobia

Aquaphobia-Basis II

13. Februar 2006 Keine Kommentare

heute gibt es wieder weitere Bilder:
Aquaphobia-Basis von oben
Blick von oben auf die drei Glaskuppeln und die Komandozentrale in der Mitte

Gewächshaus
Blick auf Kuppel 2, die das Gewächshaus beherbergt. Hier kann man gemütlich spazieren gehen und sich von dem stressigen Alltag erholen

KategorienAquaphobia

Aquaphobia-Basis

11. Februar 2006 Keine Kommentare

Endlich schaffe ich es, wieder ein paar Bilder der AP-Basis ins Netz zu stellen. Heute als besonderes Schmankerl dabei: Ein kleiner Rundflug über die AP-Basis (avi; 2,61 MB)

Außerdem noch ein kleiner Testscreenshot von den Möbeln, hier die Stühle mit einem Konferenztisch:
Tisch und Stuhl - Studie

Demnächst mehr

KategorienAquaphobia

AP-Basis I

14. Januar 2006 Keine Kommentare

Da ich im Moment an der grafischen Umsetzung der Aquaphobia-Basen arbeite, will ich euch heute und in der nächsten Zeit an den Fortschritten teilhaben lassen
Das erste Bild:
AP-Basis Gang
Blick aus einem der Verbindungsgänge auf eine der drei Glaskuppeln

KategorienAquaphobia

Neue Infos zur Sabotage

15. September 2005 Keine Kommentare

RPG:

Wie gerade bekannt wurde, sollen die Saboteure schon im Dock von Atlantis die Schiffen manipuliert haben. Auch dort ist inzwischen wie in den meisten Basen die Vorsicht größer.

Außerdem machen sich die ersten Kommandanten Sorgen wegen der Preise für Ressourcen…
Es wird erwartet, dass es bald zu Hamsterkäufen kommen wird und die Preise stark ansteigen…
Hoffentlich wird es deswegen keinen Krieg geben, wir wissen ja, wie schnell sowas gehen kann. Vor 50 Jahren z.B. der Irakkrieg, der nur wegen dem Öl geführt wurde… (Die Älteren dürften sich erinnern) Wahrscheinlich kommt auf uns wieder eine Zeit der falschen Anschuldigungen und falschen Kriegsgründe zu.

KategorienAquaphobia

Trubel am Geburtstagstag

15. September 2005 Keine Kommentare

RPG:

Ich komme gerade zurück von der Geburtstagsfeier von AP zuück, als mir mein Unteroffizier schon entgegengerannt kommt. Er fuchtelt wild mit den Armen und meint, ich solle ganz schnell in die Kommandozentrale kommen. Der erste Gedanke, den ich mir mache, ist, ob uns irgendwer Krieg erklärt hat oder so…
Wir rennen also die langen Gänge entlang und gelangen schließlich, ganz außer Atem, in der Zentrale an. Dort herrscht stärkeres Treiben, als es sonst üblich ist und ich lasse mich gleich mal auf den neuesten Stand bringen.
Aus irgendeinem Grund wurden alle Bauaufträge fertiggestellt und die Anzeige vom Silo schien nicht mehr richtig zu funktionieren, aber eine Nachprüfung hatte ergeben, dass die 10k Ressourcen, die plötzlich mehr angezeigt wurden, wirklich vorhanden waren.
Das waren aber nicht die einzigen sonderbaren Dinge: Der Geheimdienst erzählte etwas von einem Schiff, das aus einer verlassenen Kolonie gekommen sein soll und dabei plötzlich lauter war als davor. Als ID wurde nun die Kolonie angegeben. Davor war es nicht möglich, den Besitzer ausfindig zu machen.
Während wir noch rätselten, was das war und wieso es plötzlich kurz nach dem Verlassen eine Art Explosion gab, kam eine Nachricht der Mutanten auf den Schirm.

Offizielle Meldung der Mutantenkoalition vom 15.09.2055, 15:40 Uhr, an alle Kommandanten der Alpha-Kolonien:

Nach der brutalen Vernichtung eines unbewaffneten Transportes der Legion des Dynamischen Diskord zu einem unserer Lager und damit dem ruchlosen Mord an zwei hochrangigen Offizieren der Mutantenkoalition, welche sich an Bord befanden, stellen wir mit sofortiger Wirkung sämtliche Creditzahlungen an die Kolonien ein.

Mittlerweile hat die beauftragte Untersuchungskomission eine Manipulation des Stealth Antriebes feststellen koennen, welche die Geräuschemission des Schiffes um den Faktor 420 erhöht hat. Diesen Sabotageakt verurteilen wir aufs schärfste und werden nicht eher ruhen bis der Schuldige gefunden wurde.

Der für den Abschuss selbst verantwortliche Kommandant hat nach eindringlicher Untersuchung nichts mit dem schändlichen Verbrechen zu tun und wird daher von uns verschont, jedoch öffentlich geächtet. Es handelt sich um:

ChaOs (ID: 65, Koordinaten: -131x-1204), seines Zeichens DC Leader.

Wer auf Seiten der Mutanten steht und ueber die nötigen Mittel verfügt, soll selbst Rache üben. Dieses Engagement wird von uns bei späteren Aufträgen sicher nicht unbeachtet bleiben.

Sobald uns weitere Informationen über die Drahtzieher der Sabotage zur Verfügung stehen, werden wir sie veröffentlichen. Die Creditzahlungen bleiben gestoppt bis der Anschlag vergolten ist. Wir bitte um jegliche Mithilfe bei der Aufklärung des Falles und werden Informationen die zur Klärung führen fürstlich entlohnen.

Es nun ist zu erwarten, dass ein blutiger Kampf um Credits entbrennen wird, wenn die Suche zu lange dauern sollte und die Ressourcen knapp werden. Dann steht die Existenz vieler Clans auf dem Spiel.

Ende der Meldung.

Damit war also schonmal das seltsame Auftreten und Verschwinden des Schiffes erklärt. Nur wie sollte dort jemand das Schiff sabotiert haben?
Und wer sollte so etwas tun?

Wieso die Mutanten sich nicht selbst „rächen“ und wieso sie die Basis bekanntgeben, obwohl deren Kommandant nachweislich nichts verschuldet hat, ist ebenso unklar.

In meiner Basis wurde die Alarmstufe auf Stufe 1 gesetzt. Das bedeutet, dass alle genauer kontrolliert werden, die wichtigen Einrichtungen betreten, dazu zählt auch der Hafen. Ich hoffe, so irgendwelchen Sabotagen bei uns vorbeugen zu können.

KategorienAquaphobia

Kriegsende durch die Mutanten

4. September 2005 1 Kommentar

Hier geht es zum ersten Teil des RPGs

Nachdem ich noch eine Weile gelesen hatte, legte ich mich beruhigt in mein Bett, da bis jetzt noch nichts Spannendes passiert war und ich auch nicht mehr damit rechnete.
Als ich am nächsten Morgen, besser gesagt am gleichen Tag ein paar Stunden später wieder aufwachte, war alles wie immer. Über Nacht schien tatsächlich nichts passiert sein. Ich informierte mich bei den Flottenadmiralen, wie alles gelaufen war. „Wir konnten einiges an Ressourcen erbeuten, auch Credits. Die Basis schien jedoch verwaist, wir sind auf keinerlei Gegenwehr gestoßen“.
Ich gönnte mir dann erstmal ein Frühstück, was bei mir typischerweise aus einem frischen Croissant mit leckerer Blaualgenmarmelade und Orangensaft bestand. Den ursprünglichen Kaffee gibt es ja leider nicht mehr und den Algenersatz verträgt einfach mein Magen nicht. Naja, wird man eben morgens doch nicht ganz so schnell wach…
Während ich also gemütlich mein Croissant aß, kam ein Techniker von der Kommandozentrale zu mir und berichtete, dass es heute morgen wieder so eine komische Meldung gegeben hätte, die im ganzen Ozean ausgestrahlt sein musste. Es gab schon öfters, wenn auch selten, solche Meldungen und sie kamen meist von den Mutanten. Er legte mir das Protokoll mit dem Inhalt vor: „Die Basis von Force_Hunter wurde wegen Beleidigungen, intolerante und menschenverachtende Äusserungen dem Strahl der AMB ausgesetzt. Gleichzeitig werden alle Kriegserklärungen des Clans SBC für nichtig erklärt.“
Damit war also klar, dass dieser Krieg zu Ende war, ohne überhaupt groß begonnen zu haben. Der Punktvorteil, den wir uns nach den Mutantenregeln verschafft haben, brachte also überhauptnichts, da der Krieg nicht mehr besteht.
Naja,“ sagte ich „dann werden wir uns wohl etwas neues suchen müssen. “ Denn lange kann ich die Leute hier in meiner Basis nicht mehr unterhalten… und solange wir nicht wirklich etwas zu tun haben, bleibt ihnen langweilig.
Daher lies ich ein Treffen mit unseren Strategen und Diplomaten veranlassen und wittmete mich wieder meinem Frühstück.

KategorienAquaphobia