Home > Bildröhre, ma Vie > Mozart hoch 4 oder Des Kindes Mozart@sotto voce.in der Nacht

Mozart hoch 4 oder Des Kindes Mozart@sotto voce.in der Nacht

4x Mozart
Nun ja, bisher bin ich ja nicht sonderlich dazu gekommen, über das Mozart-Projekt zu berichten.

In der Woche vom 8-12.12 haben wir erfolgreich alle Dreharbeiten dafür hinter uns gebracht und das, obwohl ein solcher Dreh normalerweise mindestens 2 Wochen in Anspruch nimmt.
Und den Bildern nach, die ich bereits gesehen habe, ist es auch wirklich tolles Filmmaterial geworden, und gelernt haben wir sowieso etwas dabei 😉

Das ganze kommt im April auf der größten Leinwand Norddeutschlands im Hamburger Metropolis-Kino.

Worum es geht? Da hilft vielleicht ein kleiner Auszug aus dem Drehbuch:

Was bedeutet es ein Genie zu sein? Was heißt das, als Wunderkind zu leben und von Gott geliebt zu werden, wie das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart?

Aus drei ständig wechselnden Perspektiven, die für drei Persönlichkeitsanteile Mozarts stehen, werden die seelischen Zustände und inneren Monologe des Menschen Mozart gezeigt, dem Worte, Reime, Klänge, alle Arten von Musiken und schließlich das ganze Universum in einer Nacht aus Versehen aus dem Kopf fallen, weil es dunkel ist und der Papa weggegangen und er sich nicht traut alleine das Licht anzumachen.

Der emotionale Spannungsbogen beginnt mit der Vorstellung der drei Persönlichkeitsanteile, zeigt den Kampf dieser untereinander in einer Dramaturgie der Brüchigkeit und endet in der Erkenntnis der Figur Mozart einzugehen in die Musik- einer traumhaften transzendenten „Ebene“- einer Art Seelen-oder Urraum, wo ihm alle Strukturen des Universums „in Vollendung“ begegnen.

Man kann diese seelische Reise auch als „luziferschen Dualismus“ sehen, insofern, dass zwei Anteile (Der Überforderte und der Melancholische) zum „Allerhöchsten“ eingehen (in Musik) und der dritte Teil im Armengrab stirbt(der kindliche Teil).

Neben Mozart 1, 2 und 3 gibt es noch einen Kinder-Mozart, den Vater, der Tod und ein Streichquartett (bzw -Trio)

Hier noch ein paar Bilder, um euch auch einen Eindruck vom Set zu vermitteln, außerdem gibt es ein Video:

Mozart sitzt im surrealen Raum auf dem Schoß seines Vaters, links und rechts stehen die beiden anderen Mozarte

Mozart sitzt im surrealen Raum auf dem Schoß seines Vaters, links und rechts stehen die beiden anderen Mozarte

Mozart steht/schaukelt im Planetenraum, im Hintergrund sitzt der Tod

Mozart steht/schaukelt im Planetenraum, im Hintergrund sitzt der Tod

Die Musiker sitzen im Zitat-Raum, in der Ecke steht der Tod. Die Szene wurde fast ausschließlich mit Kerzen beleuchetet

Die Musiker sitzen im Zitat-Raum, in der Ecke steht der Tod. Die Szene wurde fast ausschließlich mit Kerzen beleuchetet

Filmklappe... dahinter ist Mozart 1 zu sehen

Filmklappe... dahinter ist Mozart 1 zu sehen

Außerdem nochmal ein Link, diesmal zu einem Ausschnitt einer Fernsehsendung über das Projekt

Hinweis: Die Verbreitung und Veröffentlichung der Bilder und des Textauszuges ist ohne Genehmigung nicht gestattet

KategorienBildröhre, ma Vie
  1. Mama
    5. Januar 2009, 18:50 | #1

    Video kann ich leider nicht anschauen, weil wir ne alte Version haben und zum installieren brauchen wir unseren Administrator – mach mal!
    Aber sonst sehr interessant!

  2. Andreas
    6. Januar 2009, 10:07 | #2

    huiiiiiiiiiiiiiii!

    das finde ich SEHR interessant, das würde ich sehen wollen.
    klasse Idee *hach ich muss auch mal wieder auf die Bühne*

    top!

    was hast du gemacht? make up? 😉

  3. 6. Januar 2009, 16:17 | #3

    @Mama: das youtube-Video sollte zumindest gehen

    hehe, dann mal schnell wieder auf die Bühne, Andreas xD
    klar… ne, war Aufnahmeleitung

  4. Andreas
    6. Januar 2009, 20:40 | #4

    dieses Interview-Video ist gut!

    ja, schon bisschen her. ..

    ach, Aufnahmeleitung. .. na dann.. ^^

  5. 8. Januar 2009, 12:10 | #5

    der kleine is ja niedlich ^^


Warning: Declaration of sk2_rbl_plugin::treat_this($cmt_object) should be compatible with sk2_plugin::treat_this(&$cmt_object) in /www/htdocs/v165453/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_rbl_plugin.php on line 0

Warning: Use of undefined constant after - assumed 'after' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/v165453/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 314

Warning: Use of undefined constant after - assumed 'after' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/v165453/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 314

Warning: Declaration of sk2_referrer_check_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/v165453/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_referrer_check_plugin.php on line 0

Warning: Declaration of sk2_captcha_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/v165453/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_captcha_plugin.php on line 0

Warning: Declaration of sk2_pjw_simpledigest::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/v165453/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_pjw_daily_digest_plugin.php on line 0